Kokosöl

  • Pflanzenfett
  • INCI: Cocos Nucifera (Coconut) Oil
  • Schmelzpunkt: ca. 26 °C
  • Komedogenitätsgrad: 3-4
  • Zusammensetzung: Laurinsäure (bis ca. 50  %), Myristinsäure (bis ca. 20 %), Capryl- und Caprinsäure (bis ca. 9/8 %), Palmitinsäure (bis ca. 10  %), Ölsäure (bis ca. 8%), Stearinsäure (bis ca. 3  %), Linolsäure (bis ca. 2 %), Tocopherole.
  • Kosmetische Verwendung: Trockene, spröde Haut; Haarpflege.

Stammpflanze

Die Kokospalme ist ein bis zu 25 m wachsender Baum, der schon seit über 3000 Jahren angebaut wird. Der Stamm der Palme ist schlank, säulenförmig, unverzweigt und wächst meist etwas gebogen. Ein Baum trägt bis zu 40 gefiederte, 4–6 m lange Blattwedel, die wiederum bis zu 180 ledrige Blättchen tragen. Die Blütenstände wachsen in Gruppen aus den Blattachsen, mit jeweils einer gelblich-grünen weiblichen Blüte und zwei gelblichen männlichen Blüten. Die Frucht der Kokospalme ist eine Steinfrucht, die bei reife eine trockene Hülle hat und bis zu 2,5 kg wiegt. Es können sich bis etwa 150 reife Nüsse an einer volltragenden Palme befinden.


Gewinnung von Kokosöl

Das weiße bis gelblich-weiße Kokosöl wird auch als Kokosfett bezeichnet, da sich das Öl bei Zimmertemperatur in einem festen Zustand befindet, bei Erwärmen jedoch weicher wird und schmilzt. Grund hierfür ist der hohe Gehalt an gesättigten Fettsäuren (etwa 90%). Das Kokosöl wird aus dem Fruchtfleisch der Kokosnuss gewonnen. Das frische Fruchtfleisch wird dazu getrocknet und gepresst. Anschließend wird das Öl raffiniert.


Kosmetische Verwendung von Kokosöl

Kokosöl hat zwar nur ein geringes Eindringvermögen in die Haut wird aber aufgrund seiner feuchtigkeitsspendenden Wirkung und seines kühlenden Effekts gerne in der Kosmetik eingesetzt. Das Öl zieht schnell in die Haut ein, jedoch nur oberflächlich. Das Öl entspannt die Gesichtshaut und verleiht einen frischen Teint. Für irritierte Hautstellen oder einen Sonnenbrand, ist die Pflege mit Kokosnussöl eine kühlende, beruhigende Wohltat. 

Auch für die Haare ist Kokosöl eine Wohltat. Kokosöl besitzt eine pflegende, regulierende Wirkung auf Haar, Haarwurzeln und Kopfhaut. Es wirkt glättend und spendet dem Haar Feuchtigkeit und Glanz