Walnussöl

  • Wirkstofföl
  • INCI: Juglans Regia (Walnut) Oil
  • Komedogenitätsgrad: 1-2
  • Zusammensetzung: Linolsäure (bis ca. 60 %), Ölsäure (bis ca. 20 %), α-Linolensäure (bis ca. 13 %), Palmitinsäure (bis ca. 7 %), Stearinsäure (bis ca. 2 %), Vitamin A und K, Tocopherole, Lecithin, Phosphor.
  • Kosmetische Verwendung: Trockene, spröde, rissige Haut.

Stammpflanze

Die echte Walnuss ist ein Laubbaum, der eine Wuchshöhe von bis zu 25 m erreicht. Die Rinde des Baums ist glatt und graubraun; im Alter entwickelt sich eine tiefrissige Borke. Die dunkelgrünen Blätter sind wechselständig angeordnet, unpaarig gefiedert und bis zu 40 cm lang. Die echte Walnuss ist einhäusig, weshalb sich sowohl männliche als auch weibliche Blüten auf der Pflanze befinden. Die Blütezeit der Pflanze ist von April bis Juni. Die männlichen Blüten sitzen in Blütenständen, die weiblichen Blüten sitzen zu zweit oder zu dritt an den Zweigenden. Es werden bis zu 6 cm lange, rundliche Früchte gebildet, die von einer braunen, zäh-fleischigen äußeren Schale und einer harten und holzigen inneren Schale umgeben sind. Der Samen ist 2- bis 4-lappig und hat große ölreiche Keimblätter.


Gewinnung von Walnussöl

Walnussöl wird aus den zum Teil gerösteten und ungerösteten  Nüssen des Walnussbaumes hergestellt und hat eine goldgelbe oder hellgelbe Färbung. Das Öl kann durch Kalt-, Heißpressung oder Extraktion gewonnen werden und wird in der Regel anschließend raffiniert.  Das qualitativ hochwertigste Walnussöl wird durch Kaltpressung gewonnen und bedarf keiner Raffination. Die Nüsse werden vor der Verwertung 2 – 3 Monate gelagert und anschließend gemahlen.


Kosmetische Verwendung von Walnussöl

Durch seinen hohen Linolsäure- und Lecithin-Anteil zieht Walnussöl sehr schnell in in die entsprechenden Hautregionen ein und macht diese geschmeidig. Das Öl unterstützt die Regenerationsfähigkeit der Haut und sorgt dafür, dass auch trockene, rissige und irritierte Haut wieder glatt und gesund wird. Da das Öl eine  hautfett-ähnliche Zusammensetzung aufweist, ist es auch bei sensibler Haut gut verträglich (falls keine Walnussallergie besteht). Das Öl kann somit auch auf empfindlichen Hautbereiche wie den Lippen aufgetragen werden.