Jojobaöl

  • Basisöl
  • INCI: Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil
  • Komedogenitätsgrad: 1
  • Zusammensetzung: Gadoleinsäure (bis ca. 70 %), Erucasäure (bis ca. 15 %), Ölsäure (bis ca. 10 %), Nervonsäure (bis ca. 2 %) und Palmitinsäure (bis ca. 1 %).
  • Kosmetische Verwendung: Alle Hauttypen.

Katja Schulz from Washington, D. C., USA [CC BY 2.0], cut-out, via Wikimedia Commons

Jojobaöl wird aus den Samen der Früchte des Jojobastrauchs gewonnen und besitzt eine goldgelbe Farbe. Chemisch gesehen ist Jojobaöl kein Öl, sondern ein flüssiges Planzenwachs mit einem Schmelzpunkt von 7 Grad Celsius. 

In der Kosmetik wird Jojobaöl häufig verwendet, da es die Haut pflegt und von der Haut beinahe rückstandslos aufgenommen wird. Es bleibt somit kein öliger Film auf der Haut zurück. Jojobaöl wird von allen Hauttypen gut vertragen und wirkt feuchtigkeitsspendend wie auch antibakteriell. Die Haut wird zart, geschmeidig und widerstandsfähig zugleich. Wer von unreiner Haut geplagt wird, ist unter Umständen mit der Verwendung von Jojobaöl gut beraten. Durch seine antibakterielle Wirkung verhindert Jojobaöl das Ausbreiten von Keimen, ohne die Haut gleichzeitig auszutrocknen.