Kameliensamenöl

  • Basisöl
  • INCI: Camellia Oleifera Seed Oil
  • Komedogenitätsgrad: n.a.
  • Zusammensetzung: Ölsäure (bis ca. 82 %), Palmitinsäure (bis ca. 8 %), Linolsäure (bis ca. 7 %), Stearinsäure (bis ca. 1 %), Tocopherol, Antioxidantien.
  • Kosmetische Verwendung: Trockene, sensible Haut, irritierte Haut; Haarpflege.

Kamelienöl wird überwiegend durch Kaltpressung der Samen der Camellia Oleifera gewonnen. Jedoch wird auch aus den anderen zwei Arten, Camellia Sasanqua und Camellia Sinensis, der Gattung der Kamelien Öl gewonnen. Das Öl ist geruchsneutral und hat eine hellgelbe Farbe.

In seiner reinen Form findet Kamelienöl Anwendung für Haut und Haare und hat eine lange Tradition in der japanischen Schönheitspflege. Das Öl zieht aufgrund des hohen Gehalts an Ölsäure schnell in die Haut ein und ist vor allem für trockene und sensible Haut geeignet. Dem Kamelienöl wird eine feuchtigkeitsspendende, antioxidative und entzündungshemmende Wirkung zugute geschrieben. Auch bei der Pflege von irritierter Haut wird Kamelienöl eingesetzt. Es wirkt entzündungshemmend und beruhigend auf die Haut. Durch den hohen Anteil an Gamma-Linolensäure stärkt es die hauteigene Schutzbarriere. Ebenso schützt es die Haut vor Feuchtigkeitsverlust, glättet und wirkt reizlindernd.

Auch für die Haarepflege weißt Kamelienöl positive Eigenschaften auf. Die Eiweise und Ölsäuren dringen in die Oberflächenstruktur der Haare ein und glätten die äußere Schicht. Dadurch wird dem Haar natürlicher Glanz verliehen.