Sacha-Inchi-Öl

  • Wirkstofföl
  • INCI: Plukenetia Volubilis (Inca Peanut) Oil
  • Komedogenitätsgrad: 0-1
  • Zusammensetzung: α-Linolensäure (bis ca. 45 %), Linolsäure (bis ca. 38 %), Ölsäure ( bis ca. 10 %), Stearinsäure (bis ca. 2 %), Palmitinsäure (bis ca. 1 %), Tocopherole und Phytosterole.
  • Kosmetische Verwendung: Trockene, reife, fettende, unreine Haut.

NusHub [CC BY-SA 3.0], cut-out, via Wikimedia Commons

Das gelbe Sacha-Inchi-Öl wird aus der Inka-Erdnuss gewonnen. Das Öl hat einen sehr hohen Anteil an mehrfach ungesättigten Fettsäuren wie auch einen hohen Vitamin E Gehalt, welcher für ein gesundes Hautbild sorgt. Trockene, reife und entzündliche Haut werden optimal gepflegt und Risse in der obersten Hautschicht werden aufgefüllt. Auch bei Hautkrankheiten wie Psoriasis und Neurodermitis kommt Sacha-Inchi-Öl zum Einsatz. Das Öl der Sacha Inchi Frucht hilft bei Hautreizungen, -entzündungen, erhöht die Hautelastizität und wirkt zellaktivierend und regenerierend. Der geringe Anteil gesättigter Fettsäuren und die enthaltene Linolsäure machen Sacha-Inchi-Öl zu einem sehr leichten, nicht filmbildenden Öl, das sehr schnell einzieht. Somit profitiert auch fettende Haut von einer Pflege mit Sacha-Inchi-Öl.