Wildrosenöl

  • Wirkstofföl
  • INCI: Rosa canina Seed Oi
  • Komedogenitätsgrad: 1
  • Zusammensetzung: Linolsäure (bis ca. 45 %), α-Linolensäure (bis ca. 35 %), Ölsäure (bis ca. 15 %), Palmitinsäure (bis ca. 4 %), Stearinsäure (bis ca. 2 %), Tocopherole, Flavonoide, Carotinoide.
  • Kosmetische Verwendung: Trockene, reife, entzündliche Haut; Narbenbehandlung.

Rose (Rosa canina)

Wildrosenöl wird aus den Kernen der Früchte oder aus den ganzen Früchten verschiedener Wildrosen-Arten, den Hagebutten, gewonnen. Das Öl aus den Samen weist eine gelb-transparente Farbe auf; Öl aus der ganzen Frucht ist rötlich gefärbt.

Wildrosenöl ist ein dermatologisch sehr wertvolles Öl, das besonders gute regenerierende, zellschützende und pflegende Eigenschaften aufweist. Es wird von der Haut sehr gut aufgenommen und hinterlässt keinen Ölfilm. Das Öl hilft der Haut Feuchtigkeit zu speichern, indem es vor transepidermalen Wasserverlust schützt. Aufgrund des hohen pflanzeneigenen Anteils an Vitamin E wirkt Wildrosenöl als Radikalfänger und somit der Hautalterung sowie einer frühzeitigen Faltenbildung der Haut entgegen. Daher eignet sich Wildrosenöl hervorragend zur Pflege trockener, reifer und auch entzündlicher Haut. In Verbindung mit der Vitamin-A-Säure wirkt es außerdem sehr gut bei Brandwunden, hellt Pigmentflecken auf und beschleunigt die Narbenrückbildung (auch bei älteren Narben).